fbpx
Image
Image
Image

ABSTRACT:

rooms ist eine interaktive Rauminstallation und immersive, virtuelle Umgebung, die unterschiedliche Technologien miteinander kombiniert und so eine neue Art "Escape Room" schafft. Der Besucher erlebt in einem Konstrukt aus virtuellen, projizierten und realen Räumen eine Geschichte, die er durch sein Handeln beeinflussen kann. Ziel für den Besucher ist es, aus diesem Komplex an Räumen zu entkommen. 

Die erdachte Geschichte in rooms behandelt die Frage, wohin ein Mensch geht, wenn er stirbt. In einer Zwischenwelt gibt ihm etwas Unbekanntes, die Möglichkeit, sich zurück in das Leben zu kämpfen. Je nachdem wie sich der Besucher entscheidet, durchschreitet er ein Labyrinth absurder Szenarien.

Mit dem Einsatz von Virtual-Reality-Technologie, Projektionen, 3D-Sound und interaktiven Elementen wird versucht, einen möglichst hohen Grad an Immersion zu erreichen - den Besucher also tief in die Geschichte eintauchen zu lassen. Die Wahrnehmung von und Unterscheidung zwischen Realität und künstlicher Umgebung sollen getäuscht werden.

Das Konzept beschreibt einen Protoypen für eine mögliche Weiterentwicklung sogenannter "Room Escape Games". Neben den typischen Logikaufgaben zur Lösung diverser Rätsel wird der Fokus dabei auf das emotionale Erlebnis in einem solchen Raum gelegt. Außerdem soll die Verknüpfung neuester VR-Technologie mit anderen Technologien und Kunstformen wie Kameratracking oder Projection Mapping und 3D Sound in einer realen Umgebung erforscht werden.

rooms - Konzeption einer storybasierten interaktiven Rauminstallation und immersiven virtuellen Umgebung

Idee und Konzept: David Ferstl
112 Seiten

© 2020 David Ferstl    |    Kontakt: mail@davidferstl.de    |    Impressum 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.